SCHÖNER WOHNEN – Redaktionsblog

Neues von Pinch Design

pinch1

Das britische Label “Pinch Design” hat uns schon in der Vergangenheit das ein oder andere “Oh” und “Ah” entlockt. Nun legen Russel Pinch und seine Frau Oona Bannon nach und präsentieren ihre neuesten Möbelkreationen.

Zugegeben – ich bin ein großer Fan von “Pinch Design”. Angenommen, ich müsste mich bei meiner Einrichtung auf ein Label festlegen, dann würde ich gerne mit den Möbeln von Russel und Oona wohnen. Mittlerweile würde das auch recht gut funktionieren, denn in diesem Frühjahr hat das britische Label das Sortiment erweitert.

Im Flur oder Schlafzimmer könnte der Spiegel “Iona” ein Plätzchen finden. Den gibt’s als Standspiegel mit praktischer Ablage und Schublade oder als klassischen Wandspiegel. Die Farbkombi Weiß mit hellem Holz entpuppt sich als Trendsetter.

Auch in der Küche müsste ich nicht auf dem Trockenen sitzen, denn der Designer Russel Pinch hat seinem Klapphocker “Imo” lange Beine gemacht und ihm den Barhocker “Imo” zur Seite gestellt. Die Beine bestehen aus solidem Walnussholz und die Sitzfläche aus geschwungenem Eichenholz.

Das Wohnzimmer muss nicht länger auf einen quadratischen Couchtisch verzichten. “Willo” heißt das neue Stück und wird von Hand aus massivem Eichen- und Eschenholz gefertigt. Übrigens: Der Sessel “Brody” hat in diesem Jahr eine hohe Rückenlehne bekommen.

pinch2

Neu ist auch der Bezug des Daybeds “Contore” in Senfgelb. “Contore” ist Sitzgelegenheit, Relax-Möbel oder Gästebett in einem – eben das, was man gerade braucht.

Brauchbar ist auch der Schrank “Lowry”. Der fasst nicht nur jede Menge Klamotten, Gläser oder Geschirr, sondern ist ein kleines Kunstwerk für sich. Seine Front aus massivem Tannenholz besteht aus unterschiedlich gestalteten Paneelen, die ein  dreidimensionales Muster ergeben.

Wer sich die Möbel einmal live ansehen möchte, der kann nach Vereinbarung im Londoner Showroom vorbeischauen. Bestellen kann man vor Ort oder via E-Mail-Anfrage. Kontaktdaten gibt’s auf der Internetseite von “Pinch Design”.

Ob Spiegel, Sessel oder Daybed – die neuen Möbel von “Pinch Design” sind genauso charmant, wertig und zeitlos wie der Rest der Kollektion. Well done!

Kommentare (1)

  1. “Pinch Design” hat wirklich tolle Sachen !!
    Besonders der Standspiegel gefällt mir…schade, dass ich nicht so schnell wieder in London bin :(

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

(wird nicht veröffentlicht)


Sicherheitscode