SCHÖNER WOHNEN – Redaktionsblog

Macht schönes Wohnen unglücklich?

unhappyhipsters.com

Somewhere between the shades of taupe and suspended staircase, they had fallen out of synch.

Wie oft blättern wir neidvoll durch Wohnzeitschriften und wünschen uns, wir könnten genau so leben?

Auf all den gestochen scharfen Fotos sehen wir sie – die edlen Stücke internationaler Designer. Sofas von Rolf Benz, Bauhaus-Sessel von Le Corbusier oder Stuhl-Klassiker von Arne Jacobsen. Allesamt sündhaft teuer und wundervoll in Szene gesetzt – in beeindruckend schönen Räumen, mit meterhohen Wänden und Panoramafenstern. So blättern wir durch die Seiten und denken: “Das will ich haben! Das auch! Und das erst recht!”

Doch was wäre, wenn wir tatsächlich so lebten wie in den Hochglanzmagazinen? Würde uns das schöne Wohnen glücklich machen?

Diese Frage zumindest hat sich der Macher des Blogs “Unhappy Hipsters” gestellt. Und so entlarvt er mit bissigen Kommentaren die kleinen Dramen, die sich in den aufpolierten und durchgestylten Luxus-Buden abspielen. Er zeigt die Einsamkeit, die Unzufriedenheit und die grenzenlose Langeweile und lässt den Leser mit einem zufriedenen Lächeln zurück. Es ist eben nicht alles Gold, was glänzt.

Gesehen auf: unhappyhipsters.com

Kommentare

  1. Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Pflichtfelder bitte ausfüllen

(wird nicht veröffentlicht)


Sicherheitscode